Menu
X

Stiftskirche Bützow

Ab 1239 machten die Schweriner Bischöfe Bützow zu ihrer Residenz. Dies ist auch der Grund für die Größe der Stiftskirche. Der dreischiffige Bau wurde im 13. Jh. zunächst als Basilika begonnen und im 14. Jh. zur Hallenkirche umgebaut. Zur besonderen Ausstattung gehört ein Flügelaltar von 1503 mit geschnitzten Darstellungen, die Renaissance Kanzenl von 1617 , ein bronzene Tauffünte von 1474, Epitaphien aus dem 16. Jahrhundert und die restaurierte Friese-Orgel III mit 28 Registern von 1877. Der Orgelprospekt aus dem 15.Jahrhundert ist einer der ältesten in Norddeutschland

Adresse

Stiftskirche Bützow

Ruter

Search