Menu
X

Kirche Zehna

Das Kirchengebäude der Dorfkirche, dessen Bau in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts begonnen wurde, entstand in der Zeit des Übergangs von der Romanik zur Gotik. Backstein ist für die Gestaltung der Giebelwände und der Fenster verwendet worden. Die östliche Chorwand ist mit einem reich an Blenden geschmückten Giebel, einem Zahnfries und einer Dreifenstergruppe versehen. Im spätgotischen Schnitzaltar aus dem 16. Jahrhundert befindet sich im Mittelschrein eine Madonna zwischen vier Heiligen. In den Seitenflügeln stehen Apostelfiguren in zwei Reihen übereinander. Ebenfalls besonders ist die hölzerne Kanzel aus dem Jahr 1575. Das älteste Ausstattungsstück ist ein Granit-Taufstein aus dem 13. Jahrhundert.

Kirchenbesichtigungen sind bitte mit der Familie Lunow in Zehna abzusprechen. Tel.: 038458 / 20349.


Search